Sonntag, 20. Dezember 2020

#timeforbooks - Meine dunkle Vanessa

Ich war sehr gespannt auf dieses Buch. Schon länger hatte ich es auf meiner Wunschliste.
Die Geschichte von "Meine dunkle Vanessa" ist auf eine Art etwas verstörend, aber auch sehr spannend. Jedoch
definitiv nichts für schwache Nerven!

Es geht um die 15-jährige Vanessa, die mit ihrem Englisch-Lehrer, Jacob Strane, geschlafen hat. Vanessa glaubt an die Liebe zwischen ihm und ihr. Fast zwanzig Jahre später wird Strane von einer anderen ehemaligen Schülerin wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt. Daraufhin wird Vanessa kontaktiert und ihre Welt der Gefühle stellt sich nochmal auf den Kopf.

Das Buch ist in zwei verschiedene Teile aufgeteilt. Hier erfährt man einerseits wie Vanessas Jugend war und andererseits zu welchem Mensch sie nach den bestimmten Ereignissen geworden ist. Die Geschichte wird von Vanessa selbst aus der Ich-Perspektive erzählt. Immer im Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Wir tauchen in ihre Gefühlswelt ein. Die Thematik der Abhängigkeit und Grooming spielt in diesem Buch eine große Rolle. 

Ich finde das Buch sehr gut. Die ernste Thematik regt sehr zum nachdenken an.


Kommentare:1
1

Montag, 28. September 2020

#timeforbooks - Skandalös

In diesem Buch befinden sich 20 Biografien von tollen Frauen. Einige der Frauen sind mir bekannt und ich habe entweder schon etwas über sie oder von ihnen gelesen; von manchen anderen habe ich leider noch nie etwas gehört, was sich nun aber dank Cristina de Stefano geändert hat. 

Die jeweiligen Kapitel sind immer einer Frau gewidmet. Links findet man ein Portrait und pro Kapitel 4-8 Seiten zur jeweiligen Person. 
Den Schreibstil fand ich sehr fesselnd und konnte mich sofort in einige der Geschichten hinein versetzen.

Jede der Frauen hat ihre eigene charakteristische Persönlichkeit, sie haben viele Menschen inspiriert und standen bereits früh für Feminismus und Geschlechtergleichheit ein. Zu ihrer Zeit waren sie Pionierinnen und den meisten Meilenweit im Denken voraus. Ein sehr empfehlenswertes Buch, nicht nur für Frauen.

#timeforbooks - Heute ist Montag

Heute ist tatsächlich Montag und ich habe mein Wochenende mit diesem Buch verbracht. 

Es geht um eine junge Frau, Julia, die als Putzfrau in verschiedenen Wohnungen arbeitet und dort dann auch oft das Leben der Bewohner lebt. Eigentlich wollte sie aber immer Schriftstellerin werden. Julia wird in diesem Buch extrem als Einzelgängerin und Pessimistin beschrieben.

An sich lässt sich das Buch leicht und auch relativ schnell lesen. Die Geschichte hätte ich mir etwas spannender vorgestellt, trotzdem war das Buch nicht schlecht. Trotz einiger schlechten Bewertungen, die ich so gelesen habe fand ich die Geschichte trotzdem ganz interessant, wenn man etwas leichtes lesen möchte. Direkt empfehlen würde ich das Buch aber auch nicht.

Montag, 15. Juni 2020

#timeforbooks - Die Wolfsfrau

Das Buch "Die Wolfsfrau" kannte ich durch Youtube.
Nun ist es ein Teil meines Bücherregales und ich bin sehr froh darüber.

Es besteht aus 560 Seiten in denen es um mehrere kleine "Märchen"/Geschichten geht,
die danach auf eine psychologische Art analysiert werden.
Teilweise ist es etwas langwierig geschrieben,aber man muss es ja auch nicht am Stück lesen.

Trotzdem empfinde ich es als sehr inspirierend und philosophisch!
Ich kann dieses Buch jeder Frau empfehlen,die sich auf dem Weg gemacht hat sich selbst zu finden.




Sonntag, 13. Oktober 2019

#timeforbooks - Heilsteine auf einen Blick-Set

Das kleine Buch gibt eine kurze und einfache Übersicht über die Wirkung der 48 verschiedenen beliebtesten Heilsteine. Man bekommt so einen kleinen Überblick wie körperliche oder seelische Beschwerden gelindert werden können. Gerade auch für Anfänger eine gute Möglichkeit mehr über Heilsteine zu erfahren. Was ich auch sehr schön fand war, dass man noch 7 kleine Heilsteine passend für die 7 Chakras mit dazu bekommt.